Berufskatalog -K- des Berufskunde-Verlags

Anforderungsprofil vorteilhaft wichtig sehr wichtig 74 87% 13% Fachkraft für Veranstaltungstechnik ‹ planen, besprechen, organisieren, installieren, montieren, bedienen › Theater, Konzerthallen, Kongresssäle, Messegelände und Freilichtbühnen sind ihre Tätigkeitsgebiete. Hier richten sie – nach genauen Recherchen vor Ort – alles für den besten Erfolg der Veranstaltung ein.  Fachkräfte für Veranstaltungstechnik sindwahreMeister imOrganisieren! Von ihrer umsichtigen Arbeit hängt das gute Gelingen eines Konzerts, eines Festakts wie einer Preisverleihung, eines Kongres- ses oder einer Parteiversammlung, Aus- stellung oder Einweihung tatsächlich zu einem großen Teil ab.  Fachkräfte für Veranstaltungstech- nik berechnen und gewährleisten die Energieversorgung, organisieren und transportieren alle Geräte und Anla- gen, stellen sie auf und bedienen sie. Guter Kundenkontakt und ein beruhi- gender Umgangmit nervösen Kunden in der Hektik kurz vor einer Veranstaltung gehören unbedingt zu diesem Beruf.  Wenn sich die Fachkräfte für Veran- staltungstechnik nicht richtig einsetzen, klappt es nicht mit der Beleuchtung, das Mikrofon hat Hall oder Ausfälle, Hei- zung oder Hellraumprojektor geben den Geist auf, die Videoanlage verweigert die Aufnahme, der künstliche Nebel will nicht wallen.  Wenn die Fachkräfte für Veranstal- tungstechnik ihre Arbeit aber beherr- schen, läuft alles wie am Schnürchen. Zutritt Mindestens Hauptschulabschluss; in der Berufsberatung und in Betrie- ben nachfragen. Ausbildungsdauer 3 Jahre (Industrie +Handwerk): duale Ausbildung Betrieb/Berufs- schule. Sonnenseite Viel Abwechslung, viel Kontakt – immer wieder andere Veranstaltun- gen an anderen Orten. Schattenseite Viele Apparate, Geräte undMaschi- nen sind im Einsatz, da kann schon einiges schiefgehen. Mit Umsicht, sorgfältiger Planung und guten Ner- ven lässt sich das jedoch meistern. Vorurteil »So ein Stress – alle wollen was von einem!« Realität Richtig: Die Fachkräfte für Veran- staltungstechnik sind ja auch für viele verschiedene Dinge zuständig. Damit muss man leben, und das lässt sich sogar genießen. Was, wozu? Damit sich die Fachkräfte für Ver- anstaltungstechnik die örtlichen Gegebenheiten genau vorstellen können, besichtigen sie das für die Messe geplante Gelände und konkretisieren ihr Veranstaltungs- konzept. Damit die Beleuchtung und die Beschallung stimmen, organisieren und überwachen die Fachkräfte für Veranstaltungstechnik den Aufbau der entsprechenden Licht- und Ton- anlagen. Damit sich die Kunden eine Vor- stellung über die Gesamtkosten der Kongressorganisationmachen kön- nen, kalkulieren die Fachkräfte für Veranstaltungstechnik eine Offerte mit allen Einzelposten. Damit das Management-Seminar vorzüglich gelingt, kümmern sich Fachkräfte für Veranstaltungstech- nik umalle Projektions-, Tonwieder- gabe- und Aufnahmegeräte. Damit die Redner für alle imSaal gut sichtbar und zu hören sind, errich- ten die Fachkräfte für Veranstal- tungstechnik ein Podest mit einer Mikrofonanlage. Entwicklungsmöglichkeiten Unternehmer/in Bachelor of Engineering Meister/in für Veranstaltungstechnik Veranstaltungsfachwirt/in Fachkraft für Veranstaltungstechnik Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten Flexibilität Freude am Verhandeln mit verschiedensten Leuten Kundenorientierung Organisationstalent Rasche Auffassungsgabe Räumliche Orientierung Sicherheitsdenken Technisches Verständnis Übersicht, Umsicht

RkJQdWJsaXNoZXIy NjUxMjQ0