Berufskatalog -K- des Berufskunde-Verlags

Mehr Berufe und mehr Infos auf www.berufskunde.de Anforderungsprofil vorteilhaft wichtig sehr wichtig 35 keine Angaben keine Angaben Bachelor of Engineering (Allgemein) Übersicht ‹ entwerfen, zeichnen, planen, berechnen, konstruieren, prüfen › Den Abschluss für Ingenieure, den Bachelor of Engineering, gibt es in rund sechzig verschiedenen und spannenden Fachrichtungen. Mit unserer Beschrei- bung unter dem Sammelbegriff »Bache- lor of Engineering« konzentrierenwir uns auf die wichtigsten Eigenschaften und Tätigkeiten, die in allen Fachrichtungen gleich oder ähnlich sind. So sollte leich- ter zu erkennen sein, was ein »Bachelor of Engineering«, ein Ingenieur oder eine Ingenieurin, grundsätzlich leistet.  Zentral ist zum Beispiel das Element des Konstruierens. Alle Ingenieure wol- len etwas bauen oder Abläufe verein- fachen und verbessern: Maschinen, Gebäude, Verfahren usw. So befasst sich der Textilingenieur etwa mit der Konstruktion einer Maschine, die schnel- ler ist und den erwünschten technischen Stoff leichter und reißfester produziert. Allerdings sollten bei der Sicherheit keine Abstriche gemacht werden. Das neu Gebaute soll eine bestimmte Aufgabe besser erfüllen als es die bisherigen Maschinen, Gebäude oder Verfahren bisher taten.  Damit die studierten Ingenieure zu ihrem Ziel gelangen, müssen sie genau und ausdauernd arbeiten. Geduldig müssen sie immer wieder neue Mög- lichkeiten erforschen und ihnen nach- gehen: mit Berechnungen, Versuchen, Vergleichen und schließlich – im positi- ven Falle – mit Modellen.  Dabei zeigt sich früher oder später, wie solide und nützlich ihre Idee war. Bewährt sie sich zumindest teilweise? Wird sie womöglich ein Erfolg? Oder muss sie verworfen werden? Kann sie vielleicht durch gewisse Anpassungen, die Verwendung anderer Werkstoffe oder Herstellungsverfahren, gerettet werden? Ingenieure streben grundsätz- Zutritt Fachhochschulreife, fachgebun- dene Hochschulreife oder allge- meine Hochschulreife (für Berufs- akademien bzw. Hochschulen). Ausbildungsdauer 6 Semester: Berufsakademie; 6–8 Semester: Fachhochschule; 6–9 Semester: Technische Hoch- schule/Technische Universität. Sonnenseite Bachelor of Engineering arbeiten – sei es im Automobilbereich oder bei elektronischen Sicherheitslö- sungen – immer im Team zusam- men. Ihr Werk (z. B. Staudamm, Fernsehturm) überdauert Jahre, ja gar Jahrzehnte! Schattenseite Viel Geduld, Ausdauer und Teamfä- higkeit sind bei allen physikalischen, mathematischen und technischen Fähigkeiten immer wieder wichtig, um Probleme zu lösen. Vorurteil »Kaum hat einer eine Idee, wird sie im Handumdrehen realisiert!« Realität Das wäre schön, doch es braucht einige Entwicklungszeit, bis die ursprüngliche Idee konstruktions- reif ist. Was, wozu? Damit die lange Autobahnbrücke auch der Höchstbelastung gewach- sen ist, berechnen die Bachelor of Civil Engineering – Bauingenieur- wesen für den Bau alle wichtigen physikalischen Kennzahlen. Damit der Rollstuhl für denGelähm- ten leichter zu handhaben ist, ent- wickeln die Bachelor of Enginee- ring – Clinical Engineering ein Leichtmetall-Modell mit verschiede- nen, leicht zu erreichenden Bedie- nungsknöpfen. Damit das Hochhaus einem Erdbe- ben standhält, setzen die Bachelor of Civil Engineering – Bauingenieur- wesen eine besondere Konstruktion ein, die das Haus elastisch macht. Damit die Bachelor of Civil Enginee- ring – Bauingenieurwesen in ihrer Funktion als Bauleiter den Termin zur schlüsselfertigen Übergabe ein- halten, folgen sie genau ihremcom- putergestützten Bau-Ablaufplan. Damit die Bachelor of Engineering – Prozess-, Energie- und Umwelttech- nik die Flüsse und Seen vor Ver- schmutzung durch Fabrikabwässer schützen können, forschen sie nach einem Verfahren, mit dem Schad- stoffe absorbiert werden können. Entwicklungsmöglichkeiten Hochschullehrer/in, selbständige/r Unternehmer/in Technische/r Betriebswirt/in, Master of Engineering Bauleitung, Technische/r Autor/in Bachelor of Engineering Abstraktionsvermögen Ausdauer Genauigkeit Gutes Kommunikationsvermögen Interesse für Mathematik Logisches Denkvermögen Praktisches Geschick Räumliches Vorstellungsvermögen Übersicht Verantwortungsbewusstsein lich eine Erhöhung des Wirkungsgrads oder verbesserte Produktionsbedingun- gen an, so dass zum Beispiel ein günsti- gerer Preis des Produkts resultiert, eine bessere Qualität oder ein geringerer Materialverbrauch.  Es gibt ganz verschiedene Bachelor of Engineering: Maschinenbau, Civil Engi- neering, Bauingenieurwesen, Mecha- tronik, Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik, Konstruktionstechnik, Informationstechnik u. v.m.

RkJQdWJsaXNoZXIy NjUxMjQ0