Berufskundeverlag Berufskatalog.de

Anforderungsprofil vorteilhaft wichtig sehr wichtig 159 Mehr Berufe und mehr Infos auf www.berufskunde.de 33% 67% Mikrotechnologe/-in ‹ löten, bonden, bestücken, versiegeln, testen, dokumentieren › Mikrotechnologinnen und Mikrotech- nologen befassen sich mit der Herstel- lung von kleinsten Bauelementen, den Mikrochips: Das sind steuerungstech- nische Systeme, wie sie zum Beispiel bei Geräten der Medizintechnik, Haus- haltsgeräten, Elektrowerkzeugen oder auch Autoteilen (Airbag) zum Einsatz kommen.  Diese steuerungstechnischen Syste- me beschichten die Berufsleute fein und bestücken sie mit sehr dünnen Drähten. Selbstverständlich müssen sie alle Pro- zesse testen, kontrollieren und auch am Endeinsatzgebiet prüfen und sicherstel- len. Das Dokumentieren und Optimieren dieser Arbeitsabläufe ist ebenfalls ein Teil ihres Tätigkeitsgebietes.  Mikrotechnologen und Mikrotech- nologinnen arbeiten in der Forschung und Entwicklung an Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Es gibt die Schwerpunkte Halbleitertechnik und Mikrosystemtechnik. Zutritt Mindestens Hauptschulabschluss; in der Berufsberatung und in Be- trieben nachfragen. Ausbildungsdauer 3 Jahre (Industrie): duale Ausbil- dung Betrieb/Berufsschule. Sonnenseite Mikrochips herstellen ist eine höchst verantwortungsvolle und interessante Aufgabe. Schattenseite Die Arbeit muss in totaler Schutz- kleidung geleistet werden. Vorurteil »Das ist doch keine Kunst – so ein paar Drähte zu verbinden.« Realität Der Beruf erfordert hohe Konzent- ration, Sorgfalt und Präzision. Was, wozu? Damit die Mikrochips die nötige Grundierung aufweisen, bringt die Mikrotechnologin eine kristalline oder isolierende Schicht auf den Trägern an. Damit die Mikrochips funktionie- ren, bestückt sie der Mikrotech- nologe mit sehr dünnen Drähten, zwischen denen der dann elektri- sche Präzisionsverbindungen her- stellt (bonden). Damit die Bauelemente vor Rost- befall geschützt sind, versiegelt sie die Mikrotechnologin am Ende des Herstellungsprozesses. Damit alle Entwicklungsschritte nachvollziehbar bleiben, dokumen- tiert der Mikrotechnologe den gan- zen Prozess genau. Damit der Kunde sicher sein kann, dass das Gerät auch funktioniert, testet es die Mikrotechnologin sorgfältig noch einmal am Endein- satzgebiet. Entwicklungsmöglichkeiten Unternehmer/in Bachelor of Engineering Techniker/in, Technische/r Betriebswirt/in Mikrotechnologe/-in Freude an Präzisionsarbeit Freude an Technik Geduld Geschickte Hände Gute Augen Konzentrationsfähigkeit Sorgfalt, Genauigkeit Technisches Verständnis Übersichtliche Darstellungsweise Verständnis für Elektronik

RkJQdWJsaXNoZXIy NjUxMjQ0