Berufskatalog -K- des Berufskunde-Verlags

Anforderungsprofil vorteilhaft wichtig sehr wichtig 123 Mehr Berufe und mehr Infos auf www.berufskunde.de Kaufmann/-frau E-Commerce ‹ erfassen, auswerten, berechnen, beraten, abwickeln, verfassen, darstellen › Der Kaufmann und die Kauffrau im E-Commerce arbeiten für Unterneh- men, die ihre Produkte oder Dienstleis- tungen online zum Verkauf anbieten. Ob die Kaufleute im Groß-, Einzel- oder Außenhandel tätig sind, sie werden als Generalisten ausgebildet und verfügen somit über ein breitgefächertes Fachwis- sen zu den verschiedensten Vertriebs- kanälen. Auch im Konzipieren undWei- terentwickeln von Produktsortimenten und Dienstleistungsangeboten sind sie fachkundig.  Kaufleute E-Commerce bewirtschaf- ten Onlineshops oder Onlineportale, indem sie zum Beispiel Produktdaten und Kurzbeschreibungen festhalten, Kunden- und Zahlungsdaten erfassen, Statistiken auswerten und per Chat, E-Mail oder telefonisch Verkaufs- und Beratungsgespräche führen.  Kaufleute E-Commerce arbeiten an den Schnittstellen zur Werbung, IT, Logistik und zum Online-Marketing. Sie wickeln Online-Waren- und Dienst- leistungsverträge ab und setzen dazu verschiedene Bezahlungssysteme ein.  Die laufenden Veränderungen und Entwicklungen in den Online-Verteiler- kanälen behalten sie stets imAuge, wenn sie diese beurteilen, einsetzen und ver- bessern. Sie halten sich an die rechtlichen Bestimmungen des E-Commerce und arbeiten stets projektorientiert. Zutritt Mindestens Hauptschulabschluss, jedoch mit guten Leistungen in Mathematik, mündlicher und schriftlicher Sprache. Ausbildungsdauer 3 Jahre anerkannte Ausbildung, (Industrie und Handel). Sonnenseite Die Kaufleute E-Commerce können bei der Sortimentsgestaltung von Produkten oder Angeboten mit- wirken und somit Einfluss nehmen, ein gutes Gefühl. Schattenseite Lange Verweildauer amComputer oder seitenlange Statistiken lesen und auswerten gehört auch zu diesem Beruf. Das erfordert Aus- dauer, Sitzleder und Konzentrati- onsfähigkeit. Vorurteil »Da der Beruf neu ist, besteht auch noch keine Vorstellung davon«. Realität Der Internethandel entwickelt sich schnell. Verkauft wird so gut wie alles, die Angebote vonWaren und Dienstleistungen werden immer ausgeklügelter, die Bestell- und Zahlungsmöglichkeiten immer kom- fortabler und attraktiver. Was, wozu? Damit die Frühlingskollektion einer Verkaufskette von Sport- und Frei- zeitbekleidung imOnline-Shop viele Käufer und Käuferinnen gewinnt, sorgt der Kaufmann E-Commerce für eine verkaufsfördernde Darstel- lung und Benutzeroberfläche. Damit die Besteller oder die Bestel- lerinnen die erworbeneWare auch rechtzeitig bezahlen, kontrolliert die Kauffrau E-Commerce die Zah- lungseingänge und versendet Zah- lungserinnerungen, wo dies nicht der Fall ist. Damit der Kaufmann E-Commerce herausfinden kann, welche Pro- dukte oder Dienstleistungen gut laufen, analysiert er die Rückmel- dungen der Kundschaft und wer- tet Reklamationen, Rücksendungen und Stornierungen aus. Damit die Geräte und Werkzeuge für den Hobbybastler bequem und mit wenigen Klicks bestellt wer- den können, richtet die Kauffrau E-Commerce die Online-Verkaufs- fläche entsprechend so ein. Entwicklungsmöglichkeiten Bachelor of Engineering oder Bachelor of Sciences Internetbasierte Systeme, E-Services Fachwirt/in Handel, Handelsfachwirt/in, Handelsbetriebswirt/in Kaufmann/-frau E-Commerce Selbständigkeit Kontakt- und Kommunikations- freudigkeit Freude an Computerarbeit Zuverlässigkeit Lernbereitschaft und Flexibilität Interesse an Statistiken und Auswertungen Sorgfalt und Genauigkeit Leistungs- und Einsatzbereitschaft Gute Umgangsformen Interesse am Online-Geschäft 63% 37%

RkJQdWJsaXNoZXIy NjUxMjQ0